Fragebogen Basteln

Drahtschmiede

Kreativblog Drahtschmiede

Name: Anna Kaus

url: http://drahtschmiede.blogspot.com/

Thema: Skulpturen aus Draht

5 Fragen an Drahtschmiede

 1) Was gibt es auf deinem Blog zu entdecken?

Nur unverwechselbare Unikate, traumschöne Dekorationen und sanft geformte Wohn-Kunstwerke.
Meine Materialien sind Drähte, die ich in die unterschiedlichsten Formen bändige.
Ich mache plastische Skulpturen aus Draht, die ich oft noch mit verschiedenen Papieren bespanne.

2) Was sind deine Inspirationsquellen?

Der Garten meiner Schwiegereltern bietet mir immer wieder Gelegenheit zur Inspiration.
Auch auf Feldwegen entdecke ich gern die verschiedenen Formen heimischer Blüten und im Frühjahr sprießender Knospen, ebenso Insekten, Schnecken, Muscheln, Herbstblätter, und und und.
Architektonische Besonderheiten sind für mich ebenfalls eine Quelle der Inspiration.
Ich habe ein paar Bücher über Klöster und Barocke Gärten in meinem Bücherregal. Dort schaue ich immer wieder gerne rein.

Manchmal sind es aber auch einfach nur nebensächliche Kleinigkeiten, die ich im Alltag irgendwo sehe. Die Kontur einer Kaffeekanne oder die Form eines Schrankknaufs zum Beispiel.

Fast immer habe ich ein Skizzenbuch dabei.
Und so kann es schon mal vorkommen, dass ich mitten auf dem Weg stehen bleibe, mein Skizzenbuch zücke und ein Detail, das mir gerade aufgefallen ist, auf zu zeichnen.

3) Welches Projekt macht dich besonders stolz?

Nahezu jedes fertig gestellte Projekt wird mit einem breiten Grinsen beendet.
Es macht mich immer stolz, wenn ich das Resultat einer komplizierten Form in den Händen halte.
Mir macht es einfach Spass, die Bilder aus meinem Kopf oder meinem Skizzenbuch, am Ende real vor mir zu sehen.
Manchmal ist es ein ganz schön langer Weg dahin. Dann ist mein Grinsen aber umso breiter, wenn ich es endlich geschafft habe.

Hier noch eine kleine Geschichte von einem Projekt das mich zuerst sehr stolz gemacht hat, das jedoch ein bisschen tragisch endete.

Eine riesige Libelle aus Draht, die so groß ist, dass zwei Leute nötig sind, um sie zu transportieren.
Deren charakteristische Flügelgliederung habe ich mit Kaninchengitter und Folie realisiert.
Die Libelle habe ich dann zum Fotografieren am Dresdner Elbufer mitten in die Bäume hängen lassen.
Leider war so starker Wind, dass das Riesen-Insekt unruhig zwischen den Ästen hin und her geschwankt ist und die Fotos fast alle verwackelt sind.
Die Libelle existiert zwar noch, hat aber bei dieser Aktion ein paar Macken bekommen.

4) Welches Wunschprojekt möchtest du eines Tages realisieren?

Ich möchte gerne in den nächsten Jahren ein Werkstattatelier mit einem kleinen Skulpturenpark in einer inspirierenden Gegend eröffnen.
Einen Ort, wo ich im Sommer draußen arbeiten kann und wo ich endlich mit meinem Schweißgerät größere Projekte realisieren kann.
Wo die Menschen mich besuchen und sich umsehen können.

Ein weiterer Wunsch von mir ist es, eine Kulisse, Teile von Kostümen oder Accessoires für ein Theaterstück zu gestalten.
Da habe ich seit längerem so ein paar Bilder vor meinem inneren Auge, die ich gerne Wirklichkeit werden lassen möchte.

5) Ich kann nicht basteln ohne...

...überall im Raum meine Drahtendstücke herum zu knippsen.
Ganz ehrlich, wenn ich am "Drahteln" bin, sollte man sich in Acht nehmen, denn sonst zischen einem die schärfsten Geschosse um die Ohren.
Ich habe schon oft versucht, mich zu bändigen. Doch es hilft Alles nichts.

 
Access Denied