Fragebogen Basteln

Iris Folding

Iris Folding  Anleitung zur Falttechnik Iris Folding  : 

Iris Folding ist eine Falttechnik für Papier. Da sie sehr leicht umzusetzen ist, wird sie häufig beim Scrapbooking und beim Basteln von Karten verwendet. Diese Technik kommt aus dem Patchworking und besteht darin, verschiedene Papierstreifen nach einer bestimmten Vorlage übereinanderzulegen, um einem Motiv einen Reliefeffekt zu verleihen. Die Schablone, die an die Blende eines Fotoapparates erinnert, besteht aus Markierungen, die man mit der Hand einzeichnet oder ausdruckt.

Cath erklärt hier die Technik anhand einer ausgedruckten Schablone. Das Zusammenfügen erfolgt auf der Rückseite der Arbeit.

Das wird benötigt
Werkzeug
  • Schere
  • Klebestreifen
  • Schmierblatt
Material
  • 1 Papierkarton (muss größer als die Schablone sein)
  • 3 verschieden gemusterte Papiere (15x 15 cm)
So geht's

Vorbereitung für Iris Folding

  • Lade die Schablone herunter und drucke sie in der gewünschten Größe aus (französisch: "Guide de couleurs" = Farbenlegende; "Couleur A, B, C" = Farbe A, B, C). 

  • Schneide 3,5 cm breite Streifen aus dem bedruckten Papier aus.
  • Falte sie der Länge nach in der Mitte und entscheide welches gemusterte Papier den Farben A, B und C entsprechen soll.

  • Schneide die Schablone sorgfältig aus.
  • Übertrage die Umrisse der Schablone auf die Rückseite des Kartons.
  • Schneide das Motiv aus dem Karton heraus, so dass ein Passepartout entsteht. 

  • Klebe die Schablone mit einem Stück Klebestreifen auf das Schmierblatt.
  • Lege den ausgeschnittenen Karton darüber und achte darauf, dass die Konturen genau übereinander liegen. 
  • Befestige sie mit zwei kleinen Klebestreifen.

Befestigen der Klebestreifen

  • Lege den ersten Streifen auf die Schablone. Der Knick liegt auf der Linie und die Ränder müssen auf allen Seiten überstehen.
  • Klebe die Enden mit Klebestreifen fest.
  • Fahre auf diese Weise bis zur Mitte fort. Halte dich an die Nummern und das vorgegebene Farbschema.

  • Wenn die Arbeit beendet ist, klebe in die Mitte ein Stück einfarbiges oder schimmerndes Papier.
  • Entferne die Klebestreifen, die den Karton auf der Schablone festgehalten haben. 

  • Drehe deine Arbeit herum.
Tipps
  • Iris Folding  Falttechnik - Technik - BastelnDamit das Iris Folding nicht zu dick wird (für das Scrapbooking interessant), benutze kein gefaltetes Papier, sondern einfache Papierstreifen. Schneide diese mit einer geringeren Breite und sehr genau aus.

!: Deine Arbeit wird dadurch dünner, verliert aber auch den Relief- und Tiefencharakter.

Thema vertiefen
2 Kommentare der BlueSurfer
LouisLulu
Mittwoch, 28. September 2011
LouisLulu :

Eine schöne Idee, die ich sofort umgesetzt habe. Ich verziere damit nicht nur mein Scrapbook, sondern klebe sie auch auf Karten, Ordner, Fotos etc.

Melden

AnnaWalter
Dienstag, 31. Mai 2011
AnnaWalter :

Ich habe anstelle eines einfachen Kartons, Buntpapier für das Iris-Folding benutzt und erhalte so eine hübsche Karte in Herz-form.

Melden

 
Techniken
Feston  Anleitung für Festons
Scrapbooking  Bastelidee
Chipboard-Sticker  Anleitung für Sticker für Scrapbooking
Einband  in Bargello-Technik Bastelanleitung für einen Einband
Weben mit Papier  Bastelanleitung zum Weben mit Papier