Fragebogen Basteln

Stick-Werkzeug

Stick-Werkzeug  Werkzeug fürs Sticken  : 

Nadeln

Das wichtigste Werkzeug für Hobby-Näher sind natürlich die Nadeln. Egal ob für Kreuzstich oder Kanevas – für jede Arbeit gibt es eine spezielle Nadel. Überprüfe immer ob deine Ausstattung zu den Materialen passt, die du besticken willst. Man muss wissen, dass eine Nadel drei charakteristische Merkmale hat: die Länge und die Stärke der Nadel und die Größe des Nadelöhrs.

Sticknadel

Die Sticknadel, spitz mit einem kleinen Nadelöhr, wird für kleine Stiche verwendet. Diese ist die wichtigste Nadel, die unbedingt Teil deines Sortiments sein sollte, egal ob du Anfänger oder Fortgeschrittener bist.

Chenille-Nadel

Die spitze Chenille-Nadel hat ein großes Nadelöhr und wird verwendet um mit Seidenbändern und Effektgarn zu sticken.

Teppichnadel

Die Teppichnadel hat eine stumpfe Spitze und ein großes Nadelöhr. Wie ihr Name schon sagt, wird sie verwendet um Wandteppiche zu machen.

 

Patchwork-Nadel

Die Patchwork-Nadel ist lang und hat ein sehr kleines Nadelöhr. Mit ihr kann man sehr kleine Stiche machen. 

Perlennadel

Die Perlennadel dient dazu um Perlen aufzufädeln. Deshalb hat sie folgende Form: lang, sehr fein und mit einem kleinen Nadelöhr.

Weitere Ausstattung

Zum Sticken braucht man außer den Nadeln noch weiteres Zubehör. Spezielle Werkzeuge sind zum Beispiel notwendig um mit feinen Materialien zu arbeiten, um in deiner Stickerei Markierungen machen zu können oder ihr den letzten Schliff zu geben.

Pinzette

Die Pinzette wird vor allem bei Hardanger-Stoffen benutzt. Mit ihr kann man Knoten und Stiche anheben. Benutze am besten eine Lupe um möglichst präzise arbeiten zu können.

Stecknadel

Mit einer Stecknadel kann man die Arbeiten zusammenstecken und fixieren, während die T-Nadel das Ende des Kanevas markiert. 

Kleine Schere

Benutze eine kleine Schere um die Fäden genau abschneiden zu können.

Lineal und Maßband

Das Lineal und das Maßband sind unentbehrlich um die Anzahl der Stiche zu zählen oder um Markierungspunkte in der Arbeit zu machen.

Runder Stickrahmen

Auf den Stickrahmen wird die Arbeit, an der man stickt, gespannt. Er besteht aus zwei Kreisen aus Holz und einer Schraube.

Fingerhut

Den berühmten Fingerhut setzt man auf den Zeigefinger um sich nicht mit der Nadel zu stechen.

Markierstift

Mit dem Markierstift kann man vorläufige Hilfspunkte auf dem Stoff zeichnen. Die Markierungen lassen sich leicht mit Wasser und Seife auswaschen.

Eckiger Stickrahmen

Dieser Stickrahmen zeichnet sich durch seine rechteckige Form aus. Er ist für schwere und große Stickarbeiten gedacht.

Stickmaschine

Wie die Nähmaschine, bietet auch die Stickmaschine ein mehr oder weniger großes Spektrum an verschiedenen Sticharten an. Mit ihr kann man dringende und regelmäßige Stickereien ausführen. Mit sehr gut ausgestatteten Maschinen kannst du deine eigenen Motive erschaffen. Auch mit manchen Nähmaschinen kann man sticken.

Klebstoff

Der Klebstoff, der auf einen kleinen Pinsel aufgetragen wird, versteift feine und empfindliche Fäden (zum Beispiel kostbare Fäden) oder Stoffe. Spezielle Stickkleber hinterlassen nach dem Waschen keine Spuren.

Pastellstifte

Mit den Pastellstiften kann man auf die Leinwand schreiben. Dies ist eine originelle Möglichkeit um deine Stickerei zu dekorieren. Pastellstifte sind permanent und können nicht ausgewaschen werden.

Noch kein Kommentar. Bald Ihrer?

 
+++Infos
In "Techniken"
Bastelblitze
Stick-Material  Material zum Sticken