Fragebogen Basteln

Essbares Windlicht

Fortgeschrittene - Weniger als 1 Stunde - Vollständig

Gefällt mir

Essbares Windlicht  Kreatives Rezept: Essbares Windlicht

Was gibt es Romantischeres als ein Abendessen bei Kerzenschein? Dieses Windlicht kann entweder bereits zu Beginn des Essens angezündet werden, oder anstelle eines Desserts serviert werden- schmeckt besonders gut mit Eis! Eine außergewöhnlich raffinierte Alternative zur traditionellen Geburtstagskerze.

Dieses von Raphaële Vidaling kreierte Rezept „Windlicht aus Bonbons" (fr. „Photophore en bonbon") wurde ihrem Buch „Goûte ça et épouse-moi", Tana éditions (dt. „Wenn du mein Essen probierst, willst du mich auf der Stelle heiraten"), entnommen. Fotos von Raphaële Vidaling.

Das wird benötigt
Material

Für 2 Windlichter:
• 50 g weiche Butter
• 1 TL feingemahlener Ingwer
• 110 g Mehl
• 50 g Zucker
• 3 TL Milch
• 8 verschiedenfarbige harte Sauer-Bonbons
• 80 g Marzipan

So geht's

Teig für das essbare Windlicht

  • Mische die Butter, den Ingwer und das Mehl, um einen Mürbeteig zu erhalten.

  • Gib Milch und Zucker hinzu.

  • Knete den Teig solange, bis du eine Kugel aus Mürbeteig erhälst.

  • Teile den Teig in zwei ungefähr gleichgroße Hälften und lasse diese für etwa 15 Minuten im Kühlschrank ruhen.

  • Währenddessen kannst du die Bonbons mit Hilfe eines Pistills zerkleinern. Achte darauf, dass du die verschiedenfarbigen Bonbons nicht vermischst.

  • Sobald die 15 Minuten verstrichen sind, kannst du den Ofen auf 180°C vorheizen.

Modellieren des Windlichts

  • Knete die größere der beiden Teighälften so, dass sie eine längliche Form annimmt.

  • Streue etwas Mehl auf die Küchenplatte und benutze ein Nudelholz, um einen flachen Teig zu formen. Du solltest einen Teigstreifen von ungefähr 8 x 25 cm erhalten.

  • Schneide aus diesem Teigstreifen 4 gleichgroße Rechtecke von ungefähr 6 x 7 cm. 

  • Stich mit Hilfe von Ausstechformen oder kleinen Pappbechern Teigscheiben (Durchmesser ungefähr 3 cm) aus jedem Rechteck aus.

  • Mische die Teigscheiben und die anderen Teigreste der zweiten Teighälfte bei und wiederhole die Prozedur, um 4 neue Rechtecke zu erhalten.

  • Lege ein Backblech mit Backpapier aus und platziere die 8 Rechtecke darauf.

  • Gib die zerkleinerten Bonbons in den ausgeschnittenen Kreis in der Mitte jedes Rechtecks.

  • Lass den Teig für 10 bis 15 Minuten im Ofen, bis er goldbraun ist. Die Bonbons sollten geschmolzen sein und angefangen haben zu sieden.

Dekorieren des essbaren Windlichts

  • Hole das Backblech aus dem Ofen und warte bis der Biskuitteig komplett abgekühlt ist. Der noch flüssige Zucker wird schnell eine feste Konsistenz annehmen und sich leicht vom Backpapier lösen lassen.

  • Forme aus dem Marzipan 2 Rechtecke, die eine Seitenlänge von 6 cm haben.

  • Stecke in jedes Marzipanrechteck die 4 Rechtecke, die die Wände des Windlichts ergeben werden.

  • Verstärke die Wände, falls notwendig, auf der Innenseite mit etwas Marzipan.

  • Platziere ein Teelicht in der Mitte deines Windlichts und schon kannst du es bestaunen lassen!

Thema vertiefen

Noch kein Kommentar. Bald Ihrer?

 
Oder auch...
Sushi mit Früchten
Schokofondue  Kostenlos: Rezept für Schokofondue
Knusperschokos  Kostenlos: Rezept für Knusperschokos
Schokoladensuppe mit Kokosplätzchen Rezept für Schokoladensuppe
Cranberry-Törtchen mit Pistazien Rezept für Cranberry-Törtchen
Marshmallow-Konfekt (Fudge)
Essbarer Zengarten  Anleitung für ein asiatisches Rezept
Mini-Erdbeer-Charlotte  Rezept für Mini-Erdbeer-Charlotte
Essbare Augäpfel  Halloween-Rezept: Essbare Augäpfel